Gras Steckbrief

  • Lateinischer Name: Alopecurus pratensis
  • Alopex: griech. Fuchs
  • Oura: griech. Schwanz
  • Pratum: lat. Wiese
  • Familie: Süßgräser/Poaceae
  • Futtertyp: Gräser
Wiesen-Fuchsschwanzgras von alpensepp.at

Wiesen-Fuchsschwanzgras (Alopecurus pratensis)

Der Wiesen-Fuchsschwanz (Alopecurus pratensis) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Fuchsschwanzgräser in der Familie der Süßgräser. Er ist ein ausdauerndes Obergras mit hohem Futterwert.

Der Wiesen-Fuchsschwanz wird regional auch Eselsgras, Hundegras, Rattenschwanz, Fuchswedel, Haarzieher oder Roggengras genannt

Das ausdauernde Wiesen-Fuchsschwanzgras ist ein in lockeren oder dichten Horsten wachsendes Gras. Es treibt Ausläufer bis 10cm Länge und aufrechte Halme bis 100 cm Höhe. Die linealischen Blätter werden 4 bis 10mm breit.

Die kleinen 4 bis 6mm langen Ährchen tragen eine fast ebenso lange Granne und sind am Ende der Halme zu kompakten, 3 bis 10cm langen Ährenrispen zusammengefasst. Anhand der Färbung der Ährenrispe (grün oder schwärzlich) lassen sich zwei Formen unterscheiden.

Ebenfalls ein Ährenrispengras ist das vordergründig ähnliche Wiesen-Lieschgras, das ähnliche Standorte besiedelt. Es lässt sich leicht anhand der fehlenden Granne unterscheiden.

Bestes Wildbret durch erlesene Alpenkräuter und Wiesenkräuter. Wir ♥ Alpenwild!

Vorkommen Wiesen-Fuchsschwanzgras

Gut wasserversorgte und nährstoffreiche sowie staunasse und sauerstoffarme Böden werden vom Wiesen-Fuchsschwanzgras bevorzugt besiedelt. Dementsprechend handelt es sich um eine typische Art nasser bis frischer Fettwiesen von den Tallagen bis in die Bergstufe, die zudem oft kultiviert wird.

Wirkung Wiesen-Fuchsschwanzgras

Die Art gilt als gute Futterpflanze, die auch mehrmaligen Schnitt verträgt. Beweidung verträgt das Wiesen-Fuchsschwanzgras jedoch nur bedingt.


Zurück zum Heumilch-Wiki

ENTDECKE HÖCHSTE VIELFALT IM ALPENWILD SHOP

Für Sie!
 108,02  97,22 (inkl. USt.)
Für Sie!
 47,19  42,47 (inkl. USt.)