Erlegen in der Jägersprache

Erlegen in der Jägersprache

Erlegen bezeichtet das weidgerechte Töten eines jagdbaren Wildtieres

Weidgerechtigkeit oder Weidgerechtigkeit nennt man Verhaltensnormen, die für Jäger oder Angler gelten und einen Ehrenkodex darstellen. Die Weidgerechtigkeit umfasst die Hege des Wildes und der Fischbestände und den Verzicht auf bestimmte, als grausam geltende Jagd- und Angelmethoden.

Diese Regeln sind nicht immer in Gesetzen starr fixiert, sondern befinden sich in stetiger Weiterentwicklung und ändern sich. Damit ist die Weidgerechtigkeit ein Vorläufer des modernen Tierschutzes. Zum weidgerechten Jagen gehört das richtige Ansprechen des Wildes ebenso wie die Beachtung der Schonzeiten, die beinhalten, dass keine trächtigen weiblichen Tiere geschossen werden und dass einem Jungtier, das gesäugt wird, nicht die Mutter weg geschossen werden darf

https://www.youtube.com/watch?v=bLFkrRt7qt4″

Zurück zum Jägersprache-Wiki [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]