Kochen versus Sieden

Die Garmethoden „Kochen und Sieden“

Hier zur Übersicht der Garmethoden

Kochen

In sprudelndem, kochendem Wasser bei 98 °C bis 100 °C kochen (z.B. Teigwaren).

Sieden

Sieden ist ein Garprozess knapp unter dem Siedepunkt (nicht sprudelnd) bei etwa 95 °C bis max. 98 °C.

In Wasser oder in einem Fond werden Knochen, Fischgräte, Grundfonds, Kraftbrühen, Zungen gesotten. Sieden in Wasser ist vor allem für Eier in der Schale, Trockengemüse, Hülsenfrüchte, Gemüse, Kartoffeln usw. vorgesehen.

Achtung: Fonds nie sprudeln lassen, klare Flüssigkeiten werden durch sprudelndes Kochen trübe.

Zurück zur Fleisch Wiki Übersicht

SIE SIND HÄNDLER?
SIE SIND GASTRONOM?

Dann registrieren Sie sich bei uns als Händler oder Gastronom. Profitieren Sie von unseren speziellen B2B Services und Preisen für Händler und die Gastronomie.

HIER gehts's direkt in den Bereich für Händler & Gastro!

SIE SIND HÄNDLER?
SIE SIND GASTRONOM?

Dann registrieren Sie sich bei uns als Händler oder Gastronom. Profitieren Sie von unseren speziellen B2B Services und Preisen für Händler und die Gastronomie.

HIER gehts's direkt in den Bereich für Händler & Gastro!
Händler & Gastro