Dünsten

Die Garmethode „Dünsten“

Hier zur Übersicht der Garmethoden

Dünsten ist eine Garmethode, die nur mit sehr knapp gehaltener Fremdflüssigkeit vorgenommen wird. In der Regel wird das Kochgut zugedeckt gedünstet.

  • Gedünstet wird in einer Schwenkkasserolle (Sauteuse), Flachkasserolle (Sautoir) oder niedrigen Kasserolle (Rondeau).
  • Gedünstet werden Fleischgerichte vom Rind, Kalb, Lamm und Geflügel, die gewürfelt und bindegewebereich sind.
  • Gemüse und Obst.

Frikassees mit Weisswein und entsprechend hellem Fond, Ragout mit Rotwein und braunem Fond – in Fettstoffen mit Zwiebeln andünsten, bis sich ein eingedickter Saft bildet, dann mit Wein ablöschen und reduzieren, mit Fond auffüllen und weich dünsten.

Gemüse wird in Butter angedünstet, je nach Wassergehalt des Gemüses keine oder nur wenig Fremdflüssigkeit beigeben, zugedeckt weich dünsten.

Obststücke unter Zugabe von Butter, Zucker, Weisswein und Zitronensaft zugedeckt weich dünsten.

Zurück zur Fleisch Wiki Übersicht

SIE SIND HÄNDLER?
SIE SIND GASTRONOM?

Dann registrieren Sie sich bei uns als Händler oder Gastronom. Profitieren Sie von unseren speziellen B2B Services und Preisen für Händler und die Gastronomie.

HIER gehts's direkt in den Bereich für Händler & Gastro!

SIE SIND HÄNDLER?
SIE SIND GASTRONOM?

Dann registrieren Sie sich bei uns als Händler oder Gastronom. Profitieren Sie von unseren speziellen B2B Services und Preisen für Händler und die Gastronomie.

HIER gehts's direkt in den Bereich für Händler & Gastro!
Händler & Gastro