Kategorie Archiv: Jägersprache Wiki

Zerwirken in der Jägersprache

Zerwirken in der Jägersprache

Zerwirken bedeutet das Zerlegen von Wildkörper in Einzelteile Zerlegen bedeutet das zerteilen von Wild zu Wildbret in kochfertige Teile – bei Metzgern auch Auslösen genannt. Dabei muss sehr sorgfältig gearbeitet werden, um die einzelnen, hochwertigen Muskelteile nicht zu verletzen. Eine Schnittverletzung an z.B. einem Filetstück führt nachfolgend beim Zubereiten zum Verlust der Fleischzartheit. Wichtig ist, […]

Waidmanns Heil i. d. J.

Weidmanns Heil in der Jägersprache

“Waidmanns Heil” ist die Traditionelle Begrüßungs- oder Gratulationsformel unter Jägern Aus Weidmanns Heil wird ebenfalls mit Weidmanns Heil geantwortet. Nur auf eine Gratulation zu einer erbrachten Leistung/Erfolg wird mit Weidmanns Dank geantwortet. Beispiel: A gratuliert B zur bestandenen Jagdprüfung. B erwidert mit Weidmanns Dank.

Nachsuche i. d. J.

Nachsuche in der Jägersprache

Angeschossenes oder erlegtes Wild auffinden mit ausgebildeten Jagdhunden Als Nachsuche (auch Schweißarbeit oder Fährtenarbeit) wird das Verfolgen, Auffinden und Erlegen von verletztem, meist angeschossenem Wild durch einen Hundeführer und seinen Hund bezeichnet. Ziel der Nachsuche ist es, das Wild vor langem Leiden zu bewahren, sowie schwer aufzufindendes Wild schnell zu bergen, um das wertvolle Wildbret […]

Feistzeit in der Jägersprache

Feistzeit in der Jägersprache

Feistzeit bezeichnet ist die Zeit vor der Brunft zur Energieaufnahme Feistzeit bezeichnet in der Waidmannssprache die Zeit vor der Brunft, der Zeit der Fortpflanzung. Die Feistzeit dient Rehböcken bzw. Hirschen dazu, sich Fettreserven anzusetzen, um für die folgende energiezehrende Zeit genug Kraft zu haben. Dann ist es für das männliche Wild wichtig, möglichst wenig Zeit mit […]

Grandeln in der Jägersprache

Grandeln in der Jägersprache

Grandeln werden die Eckzähne von Wiederkäuern (in der Regel von Hirschen) genannt Die Grandel oder Grandl ist ein jagdlicher Ausdruck, der unterschiedliche Trophäen bezeichnet. Grandel (oder Grandl) bezeichnet hier den Eckzahn von Wiederkäuern (in der Regel von Hirschen). Den meisten Wiederkäuern fehlen die Fangzähne im Oberkiefer und ebenso die Eckzähne; an ihre Stelle tritt eine Platte. […]

Fangschuss i. d. J.

Fangschuss in der Jägersprache
Die Bezeichnung Fangschuss bedeutet Tötung aus der Nähe Eine Fangschuss abzugeben bedeutet, ein bereits tödlich getroffenes Wild mit einem gezielten Schuss aus der Nähe zu töten. Den Fangschuss mit einem Gewehr abzugeben, kann dabei gefährlich sein - vor allem wenn Steine bzw. Felsen den Stopp für die Kugel bilden. Eine Gewehrkugel hat eine hohe Geschwindigkeit [...]

Fähe in der Jägersprache

Fähe in der Jägersprache

Als Fähe bezeichnet man Weibchen beim Rotfuchs Der Rotfuchs wird mit etwa 10 Monaten geschlechtsreif. Füchse paaren sich einmal im Jahr in der Paarungszeit (Ranz). Der Rüde ist von Dezember bis März befruchtungsfähig, die Fähe nur für zwei bis drei Tage im Januar / Februar. Nach einer Tragzeit von etwas über 50 Tagen gebiert die […]

Erlegen in der Jägersprache

Erlegen in der Jägersprache

Erlegen bezeichtet das weidgerechte Töten eines jagdbaren Wildtieres Weidgerechtigkeit oder Weidgerechtigkeit nennt man Verhaltensnormen, die für Jäger oder Angler gelten und einen Ehrenkodex darstellen. Die Weidgerechtigkeit umfasst die Hege des Wildes und der Fischbestände und den Verzicht auf bestimmte, als grausam geltende Jagd- und Angelmethoden. Diese Regeln sind nicht immer in Gesetzen starr fixiert, sondern befinden […]

Einstand in der Jägersprache

Einstand in der Jägersprache
Einstand bezeichnet eine Rückzugsregion oder eine Rückzugsfläche für Wildtiere In der Regel handelt es sich dabei um Dickungen oder innerhalb davon gelegene kleine Lichtungen, die Wildtiere als Ruheraum und Schutzraum aufsuchen. Oder ein Wildtier geht aus dem Einstand und zieht wieder ein, um in Ruhe nachzudrücken - in Ruhe zu verdauen. Im Einstand haben die Tiere [...]